Hotel Leipzig Gutshof Zwochau

Das Hotel zum Gutshof ist ein kleines Familienunternehmen mitten in Zwochau. Wir sind günstig zu erreichen und doch ruhig gelegen. Unsere 9 Zwei-Bett-Zimmer sind alle mit DU, WC, TV und Telefon ausgestattet. Auch einen tollen Partyraum haben wir.


Archive für ‘Wissenswertes’


Designer Outlet Center Leipzig Halle Wiedemar

Dass hier in Wiedemar, Nordsachsen, im Einzugsgebiet von Leipzig, Halle, Delitzsch, Bitterfeld, Schkeuditz und Landsberg – direkt an der A9 und A14 gelegen – ein Fabrikverkauf mit 14 500 m² Ladenfläche für etwa 65 Marken entsteht, ist wohl einzigartig. Es ist neben Berlin das zweite Outlet-Center im Osten Deutschlands, was die Freude darüber noch beschwingen lässt.

Dass sich umliegende Städte und Gemeinden darüber beschweren, ist nicht so recht zu verstehen. Klar, dass sich jede Gemeinde freuen würde, solch ein Projekt von etwa 50 Millionen Euro “nach Hause” zu holen.  Aber wir sollten nicht vergessen, dass von solch Megaprojekten immer ein riesiges Umfeld profitiert. Und dass oft eins dem anderen folgt. Wir, das Hotel Zum Gutshof in Zwochau bei Leipzig / Halle, begrüßen diese Ansiedlung und hoffen natürlich auf Gäste.

So kann man zum Beispiel einen Kurzurlaub zum Shoppen nutzen und sich am Abend in das Leipziger Nachtleben stürzen. Oder Sie teilen den Urlaub in Shopping bei Wiedemar und in eine Wanderung entlang dem Naturlehrpfad in Zwochau – sozusagen, um den Kopf wieder frei zu bekommen vom Marken- bzw. Einkaufsrausch.

Von unserem Hotel  Zum Gutshof von Zwochau aus erreichen Sie  das Gewerbegebiet Wiedemar mit dem Auto in circa 5 Minuten. Sollten Sie mit dem Aufbau des Outlet-Centers beschäftigt sein,  so freuen wir uns über Ihre Buchung, die Sie hier oben rechts durchführen können.

Die Leipziger Innenstadt ist in zwanzig Minuten zu erreichen. Von Zwochau bis Leipzig-Mitte sind es ca. 15 km. Fahren Sie von Zwochau aus durch Grebehna (Zwochauer Straße), links auf die S 1 (Landsberger Straße), weiterfahren bis zur Autobahnbrücke, an der 2. Ampel links abbiegen – A14 – Richtung Dresden, schließlich Ziel Ausfahrt Leipzig Mitte.

Holunderbeerensirup

Mmh, Holunderbeerensirup ist besonders lecker auf Vanillepudding.

Der Sirup ist einfach herzustellen:

Schöne reife schwarze Holunderbeeren pflücken – aber nicht probieren, ob sie schmecken, denn die Beeren sind roh giftig! Praktisch ist es, wenn man den Beerensaft durch eine Obstpresse gewinnt, dazu müssen die feinen Ästchen nicht extra entfernt werden. Den ausgepressten Saft abmessen und sozusagen 1 : 1 Zucker dazugeben und mindestens 15 Minuten – mit dem Quirl bewaffnet – in einem größeren Topf köcheln lassen.

Der Topf sollte deshalb groß sein, weil sich beim Holunderbeerensirupkochen Schaum bildet. Erst wenn der Schaum so gut wie weggerührt ist, den Sirup dann vorsichtig in Flaschen abfüllen; wenn möglich Flaschen mit einem Schraubverschluss verwenden.

Gutes Gelingen!

… und bevor es wieder in Deutschland kalt wird, einfach noch einmal im September in Omas Biergarten in Zwochau Brunnenstraße einkehren, wo Sie auch Selbstgemachtes wie zum Beispiel Kuchen vernaschen können. Aber auch bei den herzhaften Speisen wird Hausgemachtes angeboten!

Naturland

Naturland ist ein Verband, der sich für den ökologischen Landbau regional, national und weltweit einsetzt. Er wurde 1982 gegründet. Naturland verbreitet sozusagen die Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von gesunden und genussvollen Öko-Lebensmitteln sowie von Öko-Produkten in hoher Qualität.

Öko-Erzeuger sind Öko-Landwirte, Öko-Gärtner, Öko-Winzer, Öko-Imker, Öko-Fischwirte, Öko-Waldbewirtschafter. Sie arbeiten im Einklang mit der Natur und in Verantwortung für die nachfolgenden Generationen.

Naturland – Verband für ökologischen Landbau e. V.
Kleinhaderner Weg 1
82166 Gräfelfing

www.naturland.de

Hier strengt sich Mensch und Maschine gleichermaßen an, das Erntegut sorgfältig vom Feld zu bekommen. Der Wettergott hat es auch gut mit uns gemeint …

Museum für Kinder

Damit es Kindern in Museen nicht langweilig wird, veröffentlichte der Nicolai-Verlag bereits 10 Bände “Museum für Kinder”. Einfühlsam, aber auch abenteuerlich werden Sie durch Galerien, Museen und Parks begleitet und können auch einmal zur Kurzweil rätseln sowie Pläne “studieren”.

Da gibts zum Beispiel “Eine Reise durch den Wörlitzer Park” , die wir Erwachsene uns doch schon besorgen (9,90 €) könnten, denn der Sommer steht vor der Tür!

LEIPZIG HOTEL

In der Leipziger Innenstadt haben die Hotels zur Zeit etwa 11500 Betten für die Gäste Leipzigs parat und es sollen mindestens 13000 Betten in der Stadt LEIPZIG zur Verfügung stehen. Acht Hotels sind zur Zeit im Entstehen. Sie werden aber nicht neu erbaut, sondern aus vorhandener Bausubstanz hergerichtet!

Das HOTEL am Hauptbahnhof – das ehemalige Kaiserliche Deutsche Bahnpostamt 32 – konnte bereits fertiggestellt werden, 2009 werden nur noch vereinzelte Restarbeiten stattfinden.

Deutlich sichtlich wird noch am Messehaus Handelshof gebaut. Es soll in 2 Jahren als Hotel Handelshof fertiggestellt sein. Dafür kann ein Einkaufsbummel bereits jetzt getätigt werden.

Am Nikolaikirchhof wird das Motel One – gleichnamig wie die bereits seit 1999 bestehende  Hotelgruppe – entstehen.

Hoffentlich wird Oelsners Hof in der Ritterstraße beziehungsweise Nikolaistraße noch einmal genutzt, denn  25 Millionen €uro für eine Sanierung sind nicht von Pappe. Auch hier ist ein Hotel vorgesehen.

Das Hotel Astoria kann ebenfalls nicht ohne hohe Restaurierungskosten wiederbelebt werden. Zumindest geplant ist wieder eine Hoteleröffnung. 1915 wurde das Hotel Astoria in Leipzig erbaut und schloss 1997 seine Türen.

Etwas ruhiger als in die Innenstadthotels liegt unser HOTEL ZUM GUTSHOF Zwochau. Von hier aus in die Innenstadt Leipzigs sind es ca. 15 km. Fahren Sie von Zwochau aus durch Grebehna (Zwochauer Straße), links auf die S 1 (Landsberger Straße), weiter bis zur Autobahnbrücke, an der 2. Ampel links abbiegen – A14 – Richtung Dresden, schließlich Ziel Ausfahrt Leipzig Mitte.

Wenn Sie vom internationalen Airport / Flughafen LEIPZIG / Halle kommen, benötigen Sie 15 Minuten – über die Abfahrten der A9 sowie der A14 haben Sie unser HOTEL ZUM GUTSHOF mit dem Auto in 10 Minuten erreicht.

Brockhaus Leipzig

Wer die Brockhaus Lexika oder Meyers Lexika nicht im Bücherschrank hat, kann im Internet (www.brockhaus.de oder www.meyer.de) auch Suchbegriffe finden – mit “durchgewälzen” ist da jedoch nichts mehr …

Es sei denn, man bestellt sich doch noch die dort angebotenen vielseitigen Lexika. Nicht zu vergessen die “Kinderversion” www.kinderbrockhaus.de oder wieder bei www.meyer.de unter Kinder- und Jugendbücher nachschauen.

Das Bibliographische Institut gegründet 1826 in Gotha vom Verleger Joseph Meyer kam 1874 nach Leipzig. Die Firmengebäude wurden 1943 bei Bombenangriffen fast komplett zerstört. Es konnten jedoch die wichtigsten Produktionsbereiche vorher ausgelagert werden.  Nach 1945 existierte der Verlag einmal in Mannheim und in Leipzig in der Querstraße 18. 1984 erfolgte die Fusionierung mit F. A. Brockhaus in Bibiographisches Institut & F. A. Brockhaus AG.